Die Praxis

 

Über die Praxis

Wir sind eine ärztlich/nicht-ärztliche Ge­mein­schafts­­praxis ent­sprechend der Berufs­­ordnung für Ärzte in Berlin (§23). Wir bieten integrative Psycho­therapie nach den Richt­­linien­­­verfahren tiefen­­psychologisch fundierte Psycho­therapie und kognitive Verhaltens­­therapie an. Wir behandeln Kinder, Jugendliche und Erwachsene und zwar je nach Bedarf als Einzeltherapie, Paartherapie oder Familientherapie.

Wir sind eine Privat­praxis, das heißt: unsere Leistungen werden in der Regel nicht von gesetz­lichen Kranken­­kassen übernommen. Luise Kalbitzer bietet für gesetzlich versicherte Patienten, die keinen kassen­­ärztlichen Psycho­­therapie­­platz finden, eine Abrechnung nach dem sogenannten Kosten­­erstattungs­­verfahren an. Jan Kalbitzer behandelt nur Privat­patienten und Selbst­zahler. Wir beide bieten Sondertarife für Unversicherte und Mittellose an.

 

Behandlungsspektrum

Stress // Überforderungsgefühle // Schlafstörungen // Erschöpfung // Psychosomatische Beschwerden // Sinn- und Lebenskrisen // Trauer und Trauerfälle // Ängste und Phobien // Depression // Zwänge // Bipolare affektive Störungen // Psychotische Störungen // Saisonale affektive Störungen („Winterdepression“) // Persönlichkeitsstörungen // Neurosen

 

Kosten

Privat Versicherte und Beihilfeberechtigte: Unsere Behandlung wird von privaten Kranken­kassen in der Regel über­nommen, der Um­fang und die Bedingungen der Kosten­übernahme einer Psycho­therapie hängen von Ihrer Ver­sicherung und den Kon­ditionen in Ihrem per­sönlichen Ver­trag ab. Grund­lage ist die Gebühren­ordnung für Ärzte bzw. Psycho­therapeuten (GOÄ/GOP – siehe Tabelle).

Selbstzahler: Wir vereinbaren gemeinsam ein Honorar, das sich nach der GOÄ/GOP richtet (siehe Tabelle). Das Honorar für Paar­therapien und Familien­therapien wird individuell ver­einbart und richtet sich nach Ihrem Ein­kommen.

Gesetzlich Versicherte: Es ist möglich, eine Therapie über das sogenannte Kosten­erstattungs­verfahren abzurechnen. Vo­raus­setz­ung ist, dass Sie bereits bei einigen Thera­peuten mit Kassen­sitz ab­gelehnt wurden oder die Warte­zeit auf einen Therapie­platz un­zumutbar lang ist. In diesem Fall benötigen Sie eine Dringlichkeits­bescheinigung Ihres Arztes sowie eine Liste über die von Ihnen erfolg­los kontaktierten Thera­peuten. Gemeinsam stellen wir dann bei Ihrer Kranken­kasse einen Antrag auf Kosten­erstattung. Für ein Erst­gespräch, in dem u.a. dies­bezügliche Fragen geklärt werden können, berechnen wir Ihnen 50€. Falls wir uns für eine Zusammen­arbeit entscheiden und die Kosten­übernahme durch Ihre Kranken­versicherung gesichert ist, wird dieses Gespräch rück­wirkend mit dieser abgerechnet, so dass Sie das Geld von uns zurück erhalten.

 
 
 

Impressum